Archiv - Seite 24 von 24

Die Bebauungsfrist des § 11 Abs 3 TGVG ist eine materiell-rechtliche Frist.

Die Verwendung von KFZ auf Almzufahrtsstraßen zum Zwecke der Betreuung von im Schutzgebiet aufgetriebenen Almtieren ist ohne naturschutzrechtliche Bewilligung möglich.

Die Sachverständigengebühr wurde an den beigezogenen Sachverständigen bezahlt, eine bescheidmäßige Festsetzung im Sinne des § 53a AVG ist jedoch dem Sachverständigen gegenüber nicht erfolgt. Damit sind die Barauslagen der Behörde aber im Sinne des…

Die Erteilung einer Baubewilligung bedarf eines Bauansuchens nach § 22 TBO 2011. Mangels eines derartigen Antrages war die erteilte Baubewilligung wegen Unzuständigkeit der Behörde aufzuheben.

Stellenausschreibung mit dem Zusatz "ausschließlich mit deutscher Muttersprache" ist diskriminierend.